Kontrakturenprophylaxe

Achtung! wir sind noch in einer beta Phase!
Das bedeutet das noch nicht alle Inhalte wieder hergestellt sind!
einige konnten wir auch nicht wieder herstellen!
Achtung!
► Einige Einträge enthalten keine Quellen angaben und sind daher nicht 100% sicher das die Aussagen richtig sind!
► Unser Wiki dient nicht zur Selbstdiagnostik! Bitte suche bei Problemen einen Arzt auf!
  • Die Kontrakturenprophylaxe umfasst Maßnahmen zur Vorbeugung von Kontrakturen.

    1 Definition

    Die Kontrakturenprophylaxe umfasst Maßnahmen zur Vorbeugung von Kontrakturen.

    2 Fürsorgepflicht

    • Abwendung von Schaden
    • Pflegeangebot nach neusten Erkenntnissen
    • Personen- und situationsgerechtes Handeln bzw. Angebot

    3 Maßnahmen

    • Mobilisation
    • Bewegungsangebote anbieten
    • Förderung und Erhaltung der Eigenbewegung
    • Lagerung zur Förderung der Eigenbewegung und Körperwahrnehmung

    4 Förderung der Eigenbewegung

    • Sitzposition hat ein 12 - faches höheres Risiko, als das liegen im Bett.
    • Sitzposition stündlich wechseln, sowie auch die Unterlage (weich / hart)
    • Sitzen im Rollstuhl vermeiden (wenn möglich)
    • Nur noch aktive und assistive Bewegungsprogramme zur Förderung der Eigenbewegung
    • Keine passive Bewegungsprogramme an einem Gelenk, dadurch kommt es zu kleinen Muskelfaserrissen und somit zu weiteren Kontrakturen
    • Kraft- und Balancetraining
    • Gymnastikprogramme
    • Mikrobewegungen
    • Mikrolagerungen
    • Lagerung ma. 2 Kissen
    • Lagerung 30° 90° 135°
    • Jedes Kissen bei der Lagerung muss begründet werden
    • Spitzfuß- Prophylaxe: Viel bewegen / Erden - Fußbodenkontakt herstellen (alles andere unnötig wie z.B. Betttunnel, Bettdecke über Bettgitter usw.)

    5 Erfassung des Kontrakturenrisikos

    • Im Kontrakturenrisiko Erfassungsbogen

Teilen